Bitte wählen Sie Ihr Ziel

Aktuell
< >

Gebäudereiniger/in - Ein Beruf, der mehr hat, als Du denkst

Print Friendly, PDF & Email

Das Leistungsspektrum der Gebäudedienstleister ist vielseitig. Über die professionelle Werterhaltung, die Pflege von Bauwerken und ihrer Einrichtungen reicht es bis ins Gebäudemanagement.

Gegenstand der 3-jährigen dualen Berufsausbildung ist die Erlangung folgender technischer, chemischer und rechtlicher Kenntnisse und Fähigkeiten über

  • Reinigung, pflegende und schützende Behandlung von Oberflächen
  • Auswählen und Handhaben von Leitern, Gerüsten und Arbeitsbühnen
  • Lesen und Auswerten von Skizzen, Aufzeichnungen und Organisationsplänen
  • Anwenden der Werkzeuge, Geräte und Maschinen mit Zubehörteilen
  • Reinigen und Pflegen von Verkehrsmitteln und -einrichtungen & Beleuchtungsanlagen
  • Durchführung von Maßnahmen der Hygiene, Desinfektion, Dekontamination und  Schädlingsbekämpfung
  • Durchführung von Umweltschutzmaßnahmen, Beseitigung von Produktionsrückständen

Der Beruf ist krisensicher und finanziell auch schon während der Ausbildung interessant.
Die Ausbildungsvergütungen betragen...
seit 1.1.2021: im ersten Lehrjahr monatlich 810 €, im zweiten 945 € und im dritten 1.100 €
ab 1.1.2022: im ersten Lehrjahr monatlich 830 €, im zweiten 965 € und im dritten 1.125 €.
ab 1.1.2023: im ersten Lehrjahr monatlich 850 €, im zweiten 985 € und im dritten 1.150 €.


Duale Ausbildung - Gesellenbrief mit gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife möglich

Die Duale Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk wird durch den Blockunterricht an der Gewerblichen Schule Metzingen sowie über überbetrieblichen Ausbildungen (ÜbA) ergänzt.

Gebäudereiniger-Ausbildungsverordnung 2019 (PDF-Download)

NEU: Ab dem Ausbildungsjahr 2019 können Auszubildende mit Werkrealschulabschluss, mit Mittlerer Reife, mit Gesamtschulabschluss oder mit Abitur zusätzlich zum Gesellenbrief auch die Fachhochschulreife und das Zertifikat „Gebäudereiniger/in+ OM“ (BIV) erhalten:


Ausbildungsbetriebe - bei uns bist Du richtig!

Die meisten unserer Innungsbetriebe ermöglichen ein Praktikum und bilden gerne und regelmäßig aus.


Glänzende Perspektiven für Aufsteiger/innen

Nach dem Gesellenbrief kann z.B. die Meisterprüfung abgelegt werden, die international dem Bachelor gleichgestellt ist. Das Berufsbild und die Anforderungen sind in der Gebäudereiniger-Meisterverordnung festgehalten. Quereinsteiger werden zur Meisterprüfung zugelassen, wenn sie eine abgeschlossene Ausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf nachweisen.

Neben dem Meisterbrief gibt es für Gebäudereiniger/innen weitere staatlich anerkannte Qualifikationen z.B. als staatl. gepr. Desinfektor/in oder als öffentlich bestellte/r und verteidigte/r Sachverständige/r für das Gebäudereiniger-Handwerk und themenverwandte Bachelor- und Masterstudiengänge an Fachhochschulen und an Dualen Hochschulen, z.B. Wirtschaftsingenieur/in für Hygienetechnik, für Hygienemanagement oder für Facility-Management.


Gebäudereiniger starten durch!


Bei uns kommt es nicht darauf an, wo man herkommt, sondern wo man hin will!

Quereinsteiger können ohne Ausbildung die Gesellenprüfung ablegen, wenn sie der Handwerkskammer eine 4 1/2-jährige praktische Berufserfahrung in der Gebäudereinigung nachweisen. Entsprechende Vorbereitungskurse zur Gesellenprüfung werden regelmäßig über die Fachakademie für Gebäudemanagement und Dienstleistungen e.V. angeboten.

 

Individuelle Beratung zur Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk: Telefon 0711-728 56 16

>> Mehr zu den vielseitigen Berufschancen in der Gebäudereinigung unter Weiterbildung

bilderleiste-beruf

Detailseite Suchservice

hallo

×

Login

Bitte loggen Sie sich ein


Haben Sie Ihren Benutzernamen und/oder Ihr Passwort vergessen? Dann rufen Sie uns an unter 0711-728 56 16 oder senden Sie uns eine E-Mail

×