Bitte wählen Sie Ihr Ziel

Aktuell
< >

Gebäudereiniger/in - Ein Job, der mehr hat, als Du denkst

Das Leistungsspektrum der Gebäudedienstleister ist vielseitig. Über die professionelle Werterhaltung, die Pflege von Bauwerken und ihrer Einrichtungen reicht es bis ins Gebäudemanagement.

Gegenstand der 3-jährigen dualen Berufsausbildung ist die Erlangung folgender technischer, chemischer und rechtlicher Kenntnisse und Fähigkeiten über

  • Reinigung, pflegende und schützende Behandlung von Oberflächen
  • Auswählen und Handhaben von Leitern, Gerüsten und Arbeitsbühnen
  • Lesen und Auswerten von Skizzen, Aufzeichnungen und Organisationsplänen
  • Anwenden der Werkzeuge, Geräte und Maschinen mit Zubehörteilen
  • Reinigen und Pflegen von Verkehrsmitteln und -einrichtungen & Beleuchtungsanlagen
  • Durchführung von Maßnahmen der Hygiene, Desinfektion, Dekontamination und  Schädlingsbekämpfung
  • Durchführung von Umweltschutzmaßnahmen, Beseitigung von Produktionsrückständen

Der Beruf ist krisensicher und finanziell auch schon während der Ausbildung interessant.
Die Ausbildungsvergütungen betragen...
seit 1.1.2019: im ersten Lehrjahr monatlich 725 €, im zweiten 860 € und im dritten 1.000 €,
ab 1.1.2020: im ersten Lehrjahr monatlich 775 €, im zweiten 900 € und im dritten 1.050 €.

Duale Ausbildung - Gesellenbrief mit gleichzeitigem Erwerb der Fachhochschulreife möglich

Die Duale Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk wird durch den Blockunterricht an der Gewerblichen Schule Metzingen sowie über überbetrieblichen Ausbildungen (ÜbA) ergänzt.

NEU: Ab dem Ausbildungsjahr 2019 können Auszubildende mit Werkrealschulabschluss, mit Mittlerer Reife, mit Gesamtschulabschluss oder mit Abitur zusätzlich zum Gesellenbrief auch die Fachhochschulreife und das Zertifikat „Gebäudereiniger/in+ OM“ (BIV) erhalten:

Ausbildungsbetriebe - bei uns bist Du richtig!

Die meisten unserer Innungsbetriebe ermöglichen ein Praktikum und bilden gerne und regelmäßig aus: Liste der Ausbildungsbetriebe

Glänzende Perspektiven für Aufsteiger/innen

Nach dem Gesellenbrief kann z.B. die Meisterprüfung abgelegt werden, die international dem Bachelor gleichgestellt ist. Das Berufsbild und die Anforderungen sind in der Gebäudereiniger-Meisterverordnung festgehalten. Quereinsteiger werden zur Meisterprüfung zugelassen, wenn sie eine abgeschlossene Ausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf nachweisen.

Neben dem Meisterbrief gibt es für Gebäudereiniger/innen weitere staatlich anerkannte Qualifikationen z.B. als staatl. gepr. Desinfektor/in oder als öffentlich bestellte/r und verteidigte/r Sachverständige/r für das Gebäudereiniger-Handwerk und themenverwandte Bachelor- und Masterstudiengänge an Fachhochschulen und an Dualen Hochschulen, z.B. Wirtschaftsingenieur/in für Hygienetechnik, für Hygienemanagement oder für Facility-Management.

Karrierebeispiele

Gebäudereiniger starten durch!

Bei uns kommt es nicht darauf an, wo man herkommt, sondern wo man hin will!

Quereinsteiger können ohne Ausbildung die Gesellenprüfung ablegen, wenn sie der Handwerkskammer eine 4 1/2-jährige praktische Berufserfahrung in der Gebäudereinigung nachweisen. Entsprechende Vorbereitungskurse zur Gesellenprüfung werden regelmäßig über die Fachakademie für Gebäudemanagement und Dienstleistungen e.V. angeboten.

 

Individuelle Beratung zur Ausbildung im Gebäudereiniger-Handwerk: Telefon 0711-728 56 16

>> Mehr zu den vielseitigen Berufschancen in der Gebäudereinigung unter Weiterbildung

bilderleiste-beruf

Detailseite Suchservice

hallo

×

Login

Bitte loggen Sie sich ein


Haben Sie Ihren Benutzernamen und/oder Ihr Passwort vergessen? Dann rufen Sie uns an unter 0711-728 56 16 oder senden Sie uns eine E-Mail

×