Bitte wählen Sie Ihr Ziel

Aktuell
< >

19.11.2018

Beschäftigtenaktion zur Erhöhung der 450 €-Grenze


Ab dem 01.01.2019 werden durch die zum Jahreswechsel in Kraft tretende Tariferhöhung auf 10,56 € die in unserer Branche weit verbreiteten 2-Stunden-Arbeitsverhältnisse (10 Wochenstunden) nicht mehr geringfügig abzurechnen sein, wenn es keine Erhöhung der 450 €-Grenze gibt. Stattdessen wird man gezwungen, mit riesigem bürokratischem Aufwand einzelvertraglich die Arbeitszeit um ca. 3,5 Minuten täglich zu verkürzen.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Detailseite Suchservice

hallo

×

Login

Bitte loggen Sie sich ein


Haben Sie Ihren Benutzernamen und/oder Ihr Passwort vergessen? Dann rufen Sie uns an unter 0711-728 56 16 oder senden Sie uns eine E-Mail

×